10 Tipps für Ihre Persönlichkeitsentwicklung im neuen Jahr

Persönlichkeitsentwicklung – 10 einfache Tipps, wie Sie 2021 zu Ihrem Jahr machen!

Über lebenslange, persönliche Entwicklung und Potenzial-Ausschöpfung gibt es unendlich viel zu lernen. Für uns basiert das persönliche Wachsen auf den drei grundlegenden Säulen der Persönlichkeitsentwicklung.

Die erste Säule besteht aus der Selbsterkenntnis. Hier geht es darum, Ihre Persönlichkeit zu analysieren und eine Bestandsaufnahme Ihres Charakters durchzuführen.

Stellen Sie sich Fragen wie:
Wer bin ich? Wer glaube ich zu sein?
Was kann ich? Was kann ich nicht?
Was ist wichtig für mich? Was macht mich glücklich?
Lassen Sie sich hierbei nicht von äußeren Einflüssen ablenken und konzentrieren sich ganz auf sich.

Die zweite Säule bezieht sich auf die Selbstakzeptanz. Während dieser Phase nehmen Sie sich selbst in der Gesamtheit Ihrer Persönlichkeit wahr und akzeptieren wesentliche Merkmale Ihrer aktuellen Identität. Sie akzeptieren sowohl Ihre Talente und Stärken als auch Ihre persönlichen Schwächen. Das Akzeptieren der momentanen Situation ist ein wichtiger Baustein und die Basis für die Entfaltung der eigenen Persönlichkeit.

Die dritte Phase thematisiert die Selbstveränderung, den Zeitpunkt, wo Sie zu mentaler Stärke kommen und sich positiv verändern werden. Nachdem Sie mit sich selbst und den verschiedenen Bereichen Ihres Lebens im reinen sind, widmen Sie sich der Veränderung.
Versuchen Sie Schritt für Schritt Ziele zu erreichen und nutzen Sie Tipps und Übungen dafür. Nehmen Sie sich die wichtigen Themen zuerst vor – hören Sie mit dem Rauchen auf, beginnen Sie kalt zu Duschen oder melden Sie sich direkt für ein neues Hobby an!

Die drei Säulen sind voneinander abhängig und bieten eine Hilfestellung, um sich persönlich weiterzuentwickeln.

10 einfache Tipps für Ihr persönliches Wachstum!

Warum ist eine mentale Entwicklung wichtig? Die mentale Einstellung ist einer der wichtigsten Stellschrauben in der Persönlichkeitsentwicklung und liefert die Basis für jede Zielerreichung. Beispielsweise können Sie mithilfe einer ausgeprägten, mentalen Vorstellungskraft und Zielvisualisierung bevorstehende Szenarien, Handlungen und potenzielle Hindernisse in Ihren Gedanken mental durchspielen. Diese Visualisierungs bzw. Imaginationsübung hilft Ihnen, das Erleben der Zielerreichung zu intensivieren und die Konzentration auf die Zielerreichung zu erhöhen. So können Sie letztendlich im entscheidenden Moment unter Live-Bedingungen Barrieren besser überwinden und das von Ihnen gewünschte zielorientierte Verhalten ausführen.

Ausgestattet mit einem Basiswissen zum Thema Persönlichkeitsentwicklung finden Sie nachfolgend ergänzende Ratschläge zur Förderung der eigenen Persönlichkeitsentwicklung. Hier finden Sie Coaching Reisen mit dem Themen Schwerpunkt der Persönlichkeitsentwicklung.

1) Stellen Sie sich Ihren Ängsten

Das Verlassen der Komfortzone gehört zu den unangenehmsten Dingen im Leben und erfordert Überwindung und Willenskraft. Wenn Sie versuchen alte Gewohnheiten abzulegen und neue zu etablieren, ist unser Gehirn nicht gerade ein unterstützendes Instrument, ganz im Gegenteil. Für unser Gehirn gibt es kaum etwas Schwierigeres, als Gewohnheiten aufzubrechen. Es mag, was es kennt und leistet wilden Widerstand gegen jegliche Veränderungen.
Versuchen Sie Ihre Komfortzone regelmäßig zu verlassen und sich Ihren Ängsten zu stellen.

Sie können beispielsweise ein neues Morgenritual für sich etablieren und von nun an jeden Morgen kalt duschen. Wer bereits morgens aus seiner Komfortzone ausbricht und etwas tut, was seinem ganzen Körper widerstrebt, kann auch mittel- und langfristig davon profitieren. Denn je besser Sie Ihr Gehirn darauf konditionieren, regelmäßig kleine unangenehme Situation zu bewältigen, desto leichter fällt es Ihnen sich größeren Herausforderungen, Problemen oder sogar Krisen im Leben zu stellen.

2) Arbeiten Sie an Ihren Schwächen und Stärken

Viele assoziieren das Thema Persönlichkeitsentwicklung mit der Arbeit an den persönlichen Schwächen.
Doch die Fähigkeit seine Stärken sinnvoll einzusetzen und auszubauen ist mindestens genauso wichtig.
Widmen Sie sich daher auch diesem Bereich. Das schöne – es fällt zumeist leichter und ist somit ideal für den Einstieg!

3) Lernen Sie andere Perspektiven kennen

Suchen Sie sich bewusst Literatur aus, die Sie sonst nie lesen würden, um Ihren Horizont zu erweisen und eine andere Sichtweise zu erlangen.
Hinterfragen Sie beim Lesen stets den eigenen Standpunkt und reflektieren Sie diesen.
Probieren Sie neues aus.
So können Sie auch in Ihrem Leben die Dinge aus anderen Perspektiven beurteilen.

4) Lernen Sie zu geben, statt zu nehmen

Oft nehmen wir in unserem Leben. Wir nehmen Dinge als gegeben hin, ohne diese zu hinterfragen.
Lernen Sie auch etwas zurückzugeben.
Misten Sie zu Hause aus und spenden Sie die Dinge an Frauenhäuser, Flüchtlingsheime oder Obdachlosenunterkünfte.
Stellen Sie an Ostern ein paar Süßigkeiten für den Postboten raus.
Es sind die kleinen Dinge im Leben. Und alles Gute kommt irgendwann zurück.

5) Wissen erweitern und persönlich wachsen

Sie können bspw. Ihren Wissensschatz durch Lesen oder Videos erweitern, sich fortbilden oder ein interessantes Buch lesen.
Nicht nur Wissen, sondern auch spezifische Fähigkeiten; wie beispielsweise interpersonelle Kompetenzen, sind ebenfalls von großer Bedeutung.
Wichtig ist, dass Sie immer ein konkretes Ziel vor Augen haben.

6) Führen Sie Tagebuch

Es gibt Dinge, die man niemandem erzählen und trotzdem festgehalten möchte.
Tagebücher erleben daher in den letzten Jahren eine Art Revival.
So können Sie alles Erlebte niederschreiben und bei Bedarf Revue passieren lassen.
Es tut gut, seine Gedanken niederzuschreiben. Probieren Sie es aus!

7) Entwickeln Sie neue Gewohnheiten

Ihr Kollege meditiert jeden Morgen 10 Minuten und startet so besser in den Tag? Super!
Versuchen Sie Stück für Stück neue Gewohnheiten in den Alltag zu integrieren.
Kalt duschen, ein Glas lauwarmes Wasser nach dem Aufstehen, ein Spaziergang in der Mittagspause – alles ist erlaubt.

8) Worst Case – ist es wirklich so schlimm?

Gehören Sie auch zu den Personen, die oft nachts aufgrund eines bestimmten Gedanken wachliegen?
Versuchen Sie zu jeder Situation, die Sie beschäftigt, einen Worst Case auszumalen.
Ist dieser wirklich so schlimm?
Was ist, wenn es viel besser kommt als erwartet?

9) Ehrlich währt am längsten!

Diesen Spruch kennen Sie noch von der Oma?
Sie hat Recht!

Sie sollten aber nicht nur zu anderen stets ehrlich sein, sondern auch zu sich selbst. Befolgen Sie den oben genannten Weg der drei Säulen, so kommen Sie nicht daran vorbei schonungslos ehrlich zu sein und sich einzugestehen, wer Sie sind und wer Sie wirklich sein möchten.

Kritik kommt oft von vielen Seiten und nicht immer ist sie berechtigt oder konstruktiv. Sie gibt Ihnen aber immer eine Chance sich kritisch zu hinterfragen.

Ihre Fehler und Macken zu identifizieren stärkt Sie und Ihr Ziel der Persönlichkeitsentwicklung.
Denn wer ist schon perfekt 🙂

10) Veränderung ist kein Zwang!

Sie haben heute nicht Ihr Ziel erreicht? Es gab wichtigere Dinge, als neue Gewohnheiten in den Alltag zu integrieren?
Machen Sie sich keinen Druck. Persönlichkeitsentwicklung ist kein kurzfristiges Projekt.
Alleine das Bewusstsein dafür ist schon ein großer Schritt in die richtige Richtung.

Haben Sie ergänzende Ideen, Ratschläge oder Tipps zur Persönlichkeitsentwicklung, die Sie gerne mit uns teilen möchten?
Schreiben Sie diese gerne in die Kommentare.
Wir freuen uns!

 

Wir würden uns über Ihre Meinung freuen

Schreiben Sie einen Kommentar

CoachingTrip.de
Reise Vergleich
  • Total (0)
Vergleichen
0

Fordern Sie hier eine kostenlose und unverbindliche Erstberatung an