Outdoor Coaching – Im Draußen, fernab vom alltäglichen Geschehen

Dass ein Coaching positive Wirkung entfalten kann, ist weitestgehend bekannt. Es ist ein bewährtes und erprobtes Format und dient unter anderem der Reflexion von Themen und Klärung von Veränderungsanliegen. Coaching bietet den idealen Rahmen, um bestimmte Anliegen zu klären, die sonst kein Anklang finden oder im Alltag vernachlässigt werden. Was viele jedoch noch nicht wissen: Neben dem klassischen Präsenzcoaching und dem Online-Coaching gibt es noch ein weiteres, spannendes Format – das sogenannte Outdoor-Coaching.

Coaching wird in der Regel in drei unterschiedlichen Formaten bzw. Settings ausgeführt. Da gäbe es in erster Linie das klassische Coaching, welches in Seminar- und Besprechungsräumen stattfindet. Hier treffen sich Coach und Klient persönlich, um an zentralen Themen und Anliegen zu arbeiten. Des Weiteren gibt es die Möglichkeit Online-Coachings in Anspruch zu nehmen, bei denen der Coach und der Coachee mittels elektronischer Medien miteinander kommunizieren.

Um Veränderungsprozesse nachhaltig zu unterstützen, bietet sich, ergänzend zu den oben genannten Formaten, auch ein Outdoor-Coaching an. Doch was genau können wir uns unter einem Outdoor-Coaching vorstellen?

Was ist Outdoor Coaching?

Im Zentrum des Outdoor Coachings stehen sowohl individuelle Themen, Ziele und Bedürfnisse der Teilnehmer als auch das Anstoßen der dazugehörigen inneren Prozesse sowie das Aktivieren der eigenen Ressourcen. Wie beim klassischen oder digitalen Coaching ist das Ziel, die Entwicklung von Menschen in Veränderungsprozessen zu unterstützen. Jedoch findet die Prozessarbeit im „Draußen“ statt – in einer ungezwungenen Atmosphäre. Elemente des klassischen Coachings werden somit raus aus den Besprechungszimmern und rein in die freie Natur verlagert. In diesem Zusammenhang dient die Natur als große Spielwiese für authentische Selbsterfahrung und Selbstentfaltung. Sie bietet ein ideales Umfeld für ein ganzheitliches Coaching. Dabei reicht die Spanne der Outdoor-Coaching-Möglichkeiten von Mehrtätigen Coaching-Wanderungen in den Bergen bis hin zu Gruppencoachings in der Wüste. Hier sind also keine Grenzen gesetzt.

Outdoor Coaching verbindet klassisches, systemisches Coaching mit Naturerlebnissen und beruht auf drei fixen Elementen:

  • physische und geistige Distanz zum Alltag
  • die Natur als Entschleunigung- und Reflexionsraum
  • und ergänzende Aktivitäten zur Kreativitätsförderung.

Diese drei Faktoren tragen letztendlich dazu bei, nachhaltige und kreative Lösungen im Coaching-Prozess zu entwickeln – also ideal für die Entfaltung von neuen Zukunftsideen und Gedankengängen. Und genau deshalb setzen mehr und mehr Coaches auf diese interessante Alternative und nutzen die Natur als ihren Arbeitsraum. Outdoor Coaching bietet qualitätsvolles, ganzheitliches, Erlebnis und handlungsorientiertes Coaching in einem speziellen, besonders förderlichen Umfeld.

Durch Wanderungen in der Natur, Abstand zum Alltag und Zeit für intensive Reflexion und Neuausrichtung gewinnen.

Durch Wanderungen in der Natur, Abstand zum Alltag und Zeit für intensive Reflexion und Neuausrichtung gewinnen.

Was sind wesentliche Vorzüge eines Outdoor Coachings?

Eine tragfähige Arbeitsbeziehung zwischen Coach und Klient lässt sich also auch in der Natur erzielen, denn der Outdoor Coach nutzt gezielt die erweiterten Möglichkeiten und Vorteile der Natur, um den Coachee in seinen Anliegen zu unterstützten. Doch was genau sind die Vorteile eines Outdoor Coachings?

Als vorteilhafte Wirkfaktoren, die das Outdoor-Coaching so besonders machen, sind hervorzuheben:

  • Die natürliche Umgebung, die sich positiv auf die Gesprächsatmosphäre auswirkt, sodass beim Klienten schnell das Gefühl entsteht, jenseits von Rollen einfach er selbst sein zu dürfen.
  • Die Möglichkeit umsetzbare Lösungen zu entwickeln, ohne dabei den Anforderungen des Alltags gerecht werden zu müssen.
  • Die Distanzierung von Problemen und die Förderung eines Perspektivenwechsels werden durch den Alltagsausbruch ermöglicht wird
  • Ein förderliches Wechselspiel von aktiven Bewegungselementen und mentaler Arbeit, was dazu führt, dass Sie Ihre persönlichen Anliegen oder Probleme nicht nur durchdenken, sondern vielmehr durch Bewegung erleben.

 

Zielgruppen und Themen eines Outdoor Coachings

Outdoor-Coaching kann im privaten als auch beruflichen Kontext durchgeführt werden und deckt alle Coaching-Varianten ab. Es kann also in Form eines Einzel-, Gruppen, Team – oder Organisationscoaching durchgeführt werden.

Im Zuge eines sogenannten Outdoor Life-Coachings, welches Anliegen aus dem alltäglichen Leben umfasst, können unter anderem folgende Themen mit dem jeweiligen Coach intensiv behandelt werden:

Coachingübungen in der Natur

Coachingübungen in der Natur

Auch im Business-Kontext findet das Outdoor-Coaching Anklang und kann in unterschiedlichen Bereichen unterstützen.

Nachfolgend eine Auflistung typischer Themen, die im Rahmen eines Business Outdoor Coachings, behandelt werden können:

  • Steigerung der Teamleistung und -loyalität
  • Verbesserung der Kommunikation innerhalb des Teams
  • Sensibilisierung der Achtsamkeit innerhalb des Teams
  • Begleitung von kritischen Change-Prozessen
  • Reflexion und Stärkung des persönlichen Führungsstils
  • Der Umgang mit Konflikten

Fazit

Ein Outdoor Coaching erweist sich also als besonders wirksames Coaching-Format, welches immer mehr Resonanz erhält und für vielschichtige Anlässe eingesetzt werden kann. Es bietet Raum und Zeit zur Selbstreflexion und Lösungsfindung. Die fördernde Wirkung des Coachings in Verbindung mit der Natur hilft Ihnen Ihre Ziele zu erreichen und Anliegen zu bearbeiten.

Wir würden uns über Ihre Meinung freuen

Schreiben Sie einen Kommentar

CoachingTrip.de
Logo
Shopping cart