Persönlichkeitscoaching

Persönlichkeitscoaching

Leistungsverlust, Motivationslosigkeit, Energiemangel – allseits bekannte Probleme. Die Betrachtung der Persönlichkeitsentwicklung kann dabei der Schlüssel hinaus sein. Mittels einer Analyse von Denk- und Verhaltensmuster, kann ein Coach für Persönlichkeitscoaching helfen, Klarheit über sich zu erhalten und so Sicherheit und Elan in allen Lebensbereichen zurückzuerlangen.

Was ist Persönlichkeitscoaching überhaupt?

Zunächst muss man sich fragen, was Persönlichkeit eigentlich ist. Der Begriff wird oftmals unbekümmert verwendet und doch ist seine Definition nicht trivial.

Umfragen deuten darauf, dass die meisten Menschen Persönlichkeit durch Individualität und die Identifikation mit sich selbst und ihren Eigenschaften, Einstellungen und Verhaltensweisen definieren.

Persönlichkeit ist ein dynamisches Konstrukt, welches sich durch Erlebnisse und Erkenntnissen stetig im Wandel befindet.

Der Begriff Persönlichkeitsentwicklung erfasst genau diese Entwicklung. Er umfasst den emotionalen und geistigen Reifungsprozess und die Entwicklung des „Ichs“.

In der Wissenschaft wird er jedoch meist unterschiedlich definiert. Es gibt psychodynamische Ansätze von Freud und Jung, Stufenmodelle der psychosozialen Entwicklung und Identitätsfindung, wie die von Marcia und Erikson oder die Beschreibung einer lebenslangen Entwicklung wie bei Baltes.

Ob nun angeborene oder durch Einflüsse aus Umwelt, Erziehung und Sozialisation erlangte Charakterzüge – das Zusammenwirken verschiedenster Aspekte führt zu der sogenannten Persönlichkeitsentwicklung.

Persönlichkeitscoaching geht davon aus, dass Persönlichkeit bis zu einem gewissen Grad form- und entwickelbar ist. Die Aufgabe eines Persönlichkeitscoaches besteht grundsätzlich darin, den Klienten zu einem tieferen Verständnis seiner Persönlichkeit zu führen, um diese aktiv nutzbar zu machen.

Primäres Ziel bei einem Persönlichkeitscoaching ist es, die Persönlichkeitsmerkmale und Verhaltensweisen des Klienten zu verstehen, um diese für eine Persönlichkeitsentwicklung aktiv nutzbar zu machen.

Für wen eignet sich Persönlichkeitscoaching?

Persönlichkeitscoaching eignet sich prinzipiell für jeden, unabhängig von Beruf und Position. Für jeden, der mehr über sich in Erfahrung bringen und seine Lebensqualität steigern möchte. Und für jeden, der professionelle Ziele erreichen oder im privaten Rahmen mehr Klarheit finden möchte.

Das kann bei beruflicher Neuorientierung, Unzufriedenheit, der Verwirklichung eines konkreten Ziels, dem Wunsch einer Verhaltensänderung oder als Orientierungs- und Entscheidungshilfe sein.

Generell ist jeder angesprochen, welcher innerer Blockaden, fremdbestimmter Zustände und neue Perspektiven erforschen möchte. Mit einem Coach kann das Selbstmanagement und die Selbstbeobachtung verstärkt und so die eigenen Lösungskompetenzen gesteigert werden, um konkrete Ziele zu realisieren. Das kann zum Beispiel die Stärkung der Führungskompetenz oder die Erhöhung der Flexibilität von Denk-, Fühl- und Verhaltensmustern sein.

Was kann ich von einem Persönlichkeitscoaching erwarten?

Im Persönlichkeitscoaching wird versucht, eine aufschlussreiche und beobachtende Annäherung an die Persönlichkeit des Klienten ermöglicht.

Zunächst wird oftmals eine Bestandsaufnahme der individuellen Ressourcen gemacht und eine Zieldefinition erarbeitet. Muster in Verhalten, Glaubenssätze, Ziele, das persönliche Umfeld, sowie Selbstbewusstsein, Selbstbild und Außenwirkung werden betrachtet. Dazu gehört beispielsweise auch der Social-Media-Auftritt, welcher Aufschluss über das kommunizierte Image gibt.

Mithilfe der Analyse kann der Coach seine Methoden individuell anpassen.

Voraussetzungen für den gesamten Prozess, ist einerseits die Akzeptanz persönlicher Limitationen und andererseits der Willen, Selbstverantwortung zu übernehmen.

Ein typischer Lösungsprozess ist folgender, bei dem der Fokus auf drei aufeinanderfolgende Stufen gelegt wird:

Selbsterkenntnis

Hier wird ohne Bewertung reflektiert, um die Persönlichkeit des Klienten auszumachen. Dies kann vom Coach durch Persönlichkeitstests und gezielte Fragen mit Feedback initiiert werden. Im Mittelpunkt steht dabei die Frage, wer man sein möchte.

Selbstannahme

Die eigene Persönlichkeit mit ihren Stärken und Schwächen zu akzeptieren, ist maßgeblich, um eine persönliche Entwicklung anzuregen, Potenzial zu erkennen und den Veränderungsprozess nachzuvollziehen. Anderenfalls könnten Selbstschutzmechanismen diesen Prozess gefährden.

Selbstveränderung

Eine genaue Definition dessen, was zu verändern ist und welche Richtung einzuschlagen ist, ist wesentlich, um Verhaltensweisen und Gewohnheiten zu ändern, handlungsfähiger zu werden und neue Fähigkeiten und Wissen zu erlangen. Dies setzt jedoch Willenskraft, Disziplin und Geduld voraus.

Alle Stufen stehen stetig in Wechselwirkung miteinander.

persönlichkeitscoaching

Die Persönlichkeit ist eine komplexe Angelegenheit. Ein Coach kann dabei helfen, über sich und die eigenen Wünsch bewusst zu werden.

Ein zentrales Element des Coaching besteht im Stellen spezieller Fragen und der Auswertung der Antworten. Diese Fragen können beispielsweise sein, wie der Klient Entscheidungen trifft, welche Auswirkung bestimmte Aspekte der Persönlichkeit auf die Lebensqualität haben, wie sich die persönliche und berufliche Beziehungskommunikation äußert oder wie Schwächen oder bestimmte Aspekte der Persönlichkeit genutzt werden können. Ein Ziel dieses Prozesses und vieler anderer Methoden, ist es, die Eigenwahrnehmung zu steigern.

Des Weiteren kann der Coach die Kommunikation und Körpersprache des Klienten untersuchen, um daraufhin den sprachlichen Ausdruck und die Präsenz im Gespräch üben. Dies kann zum Beispiel durch Interviews und Rollenspiele erreicht werden.

Weitere Methoden können die Eigenbildanalyse und die Wunschbildbestimmung sein.

Durch den Coachingprozess lernt der Klient ein selbstbewusstes Auftreten, die Selbstdarstellung zu optimieren, besser zu kommunizieren, persönliches Potenzial zu erkennen und das Selbstvertrauen aufzubauen. So können konkrete Ziele erreicht werden, wie zum Beispiel die Kompetenz, Präsentationen souverän zu vermitteln.

Um den Prozess weiterzubefördern, kann ein Engagement, wie ein Ehrenamt, angenommen werden, um zu lernen mit den individuellen Ressourcen nachhaltig umzugehen. Eine Auslandserfahrung ist ebenfalls erstrebenswert, da der Wechsel des sozialen Umfelds, Toleranz und Flexibilität fördert. Um Müßiggang zu überwinden, Motivation und Selbstmanagement zu erlernen, sowie konkreten Zielsetzungen nachzustreben, kann auch Sport helfen.

So gibt es unzählige gute Möglichkeiten den Veränderungsprozess zu beginnen. Wenn man sich dann für ein Coaching entscheidet, kann dieses die Vorzüge einer professionelle Begleitung bieten und den Prozess weiter voranbringen. Ein Coach wird dabei helfen, objektiv zu reflektieren, den Verlauf des Veränderungsprozesses systematisch zu betrachten und zu dokumentieren, etwaige Anpassungen machen, als Sparringpartner dienen und Verbindlichkeiten kreieren.

Informationsgrafik - Persönlichkeitscoaching

Grafische Übersicht zum Thema Persönlichkeitscoaching

CoachingTrip.de
Reise Vergleich
  • Total (0)
Vergleichen
0

Kostenlose und unverbindliche Beratung anfordern