Frauencoaching

Frauencoaching

Viele Frauen erreichen in ihrer Karriere einen Punkt, an welchem sie feststellen, dass sie etwas verändern möchten, jedoch vielleicht nicht genau wissen, was, wie oder wohin. Und auch Frauen, die sich bisher exklusiv um das Wohl ihrer Familie gekümmert haben und nun ihre Wünsche ergründen und herausfordernde Ziele definieren wollen, könnten bei einem Frauencoaching genau die Impulse erhalten, die Tür und Tor zu neuen Perspektiven öffnen.

Was ist Frauencoaching überhaupt?

Generell kann jedes Coaching, ob Karriere- oder Life-Coaching, in Form eines Frauencoaching behandelt werden. Doch meistens wird unter dem Begriff ein speziell auf Frauen zugeschnittenes Coachingkonzept verstanden, welches Themen behandelt, die ausschließlich oder in erster Linie Frauen betreffen.

„Was will ich eigentlich?“, „Wohin möchte ich?“, „Was sind meine Stärken?“, „Wie kann ich mein Stärken effektiv nutzen?“ – diese Fragen sind zentral im Frauencoaching. Sie können sowohl beruflicher als auch privater Natur sein.

In beruflicher Hinsicht spielt für Frauen auch die Auseinandersetzung und der Umgang mit gesellschaftlichen Einflüssen eine entscheidende Rolle.
Aspekte, wie beispielsweise die ungleiche Aufteilung von Männern und Frauen auf den Hierarchieebenen innerhalb einer Organisation oder das geschlechtsspezifische Lohngefälle hindern immer noch viele Frauen daran, in ihrer Karriere den nächsten Schritt zu bestreiten.

Obgleich etliche wissenschaftliche Erhebungen zeigen, von welcher Bedeutung die Verbindung von weiblichen und männlichen Ansätzen in der komplexer werdenden Welt sind, scheinen Frauen in Führungspositionen immer noch unterrepräsentiert. So ist beispielsweise nur jeder zehnte DAX-Vorstand weiblich.

Frauen finden unter anderem nachweislich nachhaltigere Lösungen und sind vor allem in den Bereichen Kreativität, Innovation, Offenheit und Vertrauen, sowie dem Halten und Gewinnen von Mitarbeitern stärker, als Männer. Für Unternehmen ist es unabdingbar, das Potenzial weiblicher Mitarbeiter effizient zu nutzen und dies auch entsprechend zu vergüten. Das zeigt sich zum Beispiel dadurch, dass Frauen in Vorständen börsennotierter Unternehmen im Durchschnitt mehr verdienen, als Männer.

Eine Umfrage unter Führungskräften zu den Gründen des geringen Frauenanteils in Führungspositionen zeigt, kristallisieren sich zwei wichtige Aspekte heraus. Einerseits ein schwaches Selbstmarketing, andererseits die mangelnde Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Zwei Aspekte, die bei einem Frauencoaching souverän adressiert werden können.
Des Weiteren finden sich viele Frauen, sowohl aufgrund individueller Entscheidung, als auch aus gesellschaftlichem Druck mit diversen traditionellen Aufgaben wieder – um Kinder kümmern, den Haushalt führen, ältere Familienmitglieder pflegen, soziale Kontakte erhalten, Ehrenämter übernehmen. Überlastung, und die daraus resultierende Vernachlässigung der eigenen Bedürfnisse kann zu Unzufriedenheit über die persönliche Situation und so zur Verschlechterung der Lebensqualität beitragen. So kann auch die Work-Life-Balance ein Thema sein, zumal die Frage „Wie verknüpfe ich berufliches Engagement mit privaten Anliegen?“ besonders von Frauen Beachtung findet.

Frauencoaching zielt also darauf, Selbstsicherheit und das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten zu stärken und hilft dabei, Entscheidungsprozesse über die eigenen Wünsche und Ziele in Gang zu setzen. Es hilft bei konkreten Problemen, effektive Lösungsansätze zu finden und die richtigen Entscheidungen zu treffen. Wann gilt es, zu delegieren, wann „Nein“ zu sagen und wann, einen Schritt zurückzutreten, um die innere Ruhe und den Fokus wiederzuerlangen.

Frauencoaching behandelt insbesondere Themen, die ausschließlich oder in erster Line Frauen betreffen. Oft spielt im Frauencoaching die Auseinandersetzung und der Umgang mit gesellschaftlichen Einflüssen und geschlechterspezifischen Problemen eine zentrale Rolle.

Für wen eignet sich Frauencoaching?

Ob bei Berufseinstieg, -wiedereinstieg, -umstieg, Selbstständigkeit oder der Erreichung persönlicher Ziele. Frauencoaching kann in jedem Alter und in jeder Situation eine passende Möglichkeit sein, das Persönlichkeitswachstum anzuregen und die eigenen Potenziale zu erforschen.

Konkreten Situationen können einen direkten Anlass bieten, ein solches Coaching Anspruch zu nehmen. Dies kann nach einer Beförderung sein, mit dem Ziel, den neuen Ansprüchen gerecht zu werden.

Es kann bei einem inneren Konflikt sein, zum Beispiel „Soll ich kündigen?“, „Soll ich mich selbstständig machen?“. Oder auch die Suche nach neuen Perspektiven nach der Elternzeit.

Aber auch grundlegende Anliegen können thematisiert werden. Zum Beispiel der Wunsch nach einem nächsten Karriereschritt, einer besseren Work-Life-Balance, nach mehr Beachtung oder genereller persönlicher Entwicklung und Wohlbefinden im Leben.

Ein Frauencoach kann helfen, Selbstvertrauen wiederzufinden, Stress nachhaltig zu bewältigen, die Kontrolle über die eigenen Lebensbereiche zu stärken und die Motivation zu finden, neue Ziele anzugehen.

Was kann ich von einem Frauencoaching erwarten?

Da Frauencoaching sehr situationsabhängig ist und individuell angegangen werden muss, gibt es kein generelles Konzept, wie ein solches auszusehen hat. Es werden Methoden und Werkzeuge aus verschiedensten Coachingbereichen eingesetzt. Sie reichen von systemischen, über Trainings-, bis hin zu psychologischen Ansätze.

Meistens wird zunächst eine Analyse der persönlichen Wünsche, Ziele und Ressourcen durchgeführt, um die individuelle Situation und mögliche Potenziale aufzudecken. Dies kann beispielsweise durch Fragetechniken angegangen werden. Daraufhin kann die Definition der individuellen Ziele folgen, wobei der Coach stets als Sparringpartner die Klientin dazu zu bewegen versucht, selbst zum Ziel zu gelangen.
Ein Coaching kann zudem auch eine Reflexion und „Hausaufgaben“ beinhalten.

Themen des Frauencoaching können sein:

  • Selbstwirksamkeit durch Selbstmanagement
  • Souveränes Auftreten
  • Führungskompetenzen
  • Krisenbewältigung
  • Stressreduktion und Resilienz
  • Entwurf von Erfolgskonzepten
  • Realisierung bestimmter Lebensentwürfe
  • Stärkung der Durchsetzungsfähigkeit
frauencoaching

Frauen müssen sich im privatem und beruflichem Bereich vielen Herausforderungen stellen. Ein Frauencoaching kann helfen, neue Wege zu finden.

Frauen haben eine Reihe an Lebensmodellen zur Auswahl. Dies birgt jedoch nicht nur Vorteile. Die Herausforderungen, mit denen sie sich konfrontiert sehen, können auch diverse Zwänge und Unstimmigkeiten hervorrufen. Es können der Druck von der Außenwelt oder die Bürde der eigenen Anforderungen sein, welche innere Konflikten auslösen und zu Überlastung oder Unzufriedenheit führen.

Ein Frauencoaching kann hier genau die richtige Wahl sein, um neue Kraft zu erlangen, die eigenen Ressourcen auszuloten und zu lernen, sich selbst mehr wertzuschätzen.

CoachingTrip.de
Reise Vergleich
  • Total (0)
Vergleichen
0

Kostenlose und unverbindliche Beratung anfordern