Mentale Stärke – Das steckt dahinter

Bei Problemen, Sorgen, Stress, Angst gelassen bleiben, oder stets die Dinge umzusetzen, die man sich vorgenommen hat. Seine Ziele erreichen und das eigene Potenzial nutzen, aber auch der richtige Umgang mit Kritik, all das und viele weitere Eigenschaften sind Dinge die diese innere Stärke ausmachen. Doch was beutet mentale Stärke genau und gibt es auch eine allgemeine Definition?

Manche Menschen scheinen von Natur aus mental stärker zu sein. Viele Faktoren formen einen  Menschen in seiner persönlichen Entwicklung. Die einen haben durch Ihre Kindheit und Jugend einfach eine mentale Stärke erlangt. Doch auch im Erwachsenenalter kann man seine mentalen Fähigkeiten erweitern und sollte diese innere Stärke trainieren.

Was bedeutet mentale Stärke überhaupt?

Mentale Stärke ist ein Sammelbegriff für etliche einzelne positive Eigenschaften, die Menschen dabei helfen mit schwierigen Situationen umzugehen. Das bedeutet, je mehr dieser einzelnen Eigenschaften vorliegen, umso mental stärker ist ein Mensch. Natürlich gehört dazu auch ein gesunder „Mix“ dieser Eigenschaften. Der Begriff entstand einst aus der Umgangssprache, doch heute gibt es auch wissenschaftliche Definitionen dafür.

Oftmals, vor allem im Ursprung, hörte man im sportlichen Zusammenhang diesen Begriff. Doch mittlerweile hat sich die mentale Stärke als Bereich der Persönlichkeitsentwicklung etabliert.

Das macht Menschen mit einer mentalen Stärke aus:

  • Aus Fehlern lernen, anstatt das Negative zu sehen
  • Auch in schwierigen Zeiten das Ziel im Fokus haben
  • Ein gesundes Selbstbewusstsein
  • Offen sein für neues
  • Sich nicht ablenken lassen
  • Einen hohen Motivationsgrad aufweisen
  • Ehrgeizig sein
  • Veränderungen zulassen
  • Risiken eingehen
  • Entscheidungen treffen
  • Verantwortung übernehmen
  • Es nicht jedem recht machen wollen

Das sind nur einige Punkte, die einen Menschen mit einer hohen inneren Stärke ausmachen. Natürlich zählen auch andere Eigenschaften, wie Selbstwirksamkeit, Willensstärke oder auch Unabhängigkeit dazu.

Wissenschaftliche Definition und Messung der mentalen Stärke 

Da der Begriff meist eher umgangssprachlich zum Einsatz kam, und die Bedeutung auch nicht klar definiert war, beschäftigt sich die wissenschaftliche Forschung in den letzten 15 Jahren damit die mentale Stärke mit klaren Messkriterien zu definieren.  Dies soll zu einem eine Definition vorgeben, zum anderen Analysen und Vergleiche ermöglichen.

Das 4 C Modell zur Messung der mentalen Stärke

Wir gehen hier näher auf das am weitesten verbreitete Modell ein. Das sogenannte 4C Modell dient zur Definition sowie Messung der mentalen Stärke.

Wie der Name schon vermuten lässt besteht das Modell aus 4 verschiedenen Komponenten.

Confidence (Vertrauen)

Diese Komponenten behandelt Menschen mit hoher Selbstwirksamkeit. Das beutetet, dass solche Menschen von ihren eigenen Fähigkeiten überzeugt sind.

Selbstvertrauen in die eigene Person sowie die eigenen Fähigkeiten sprechen für einen hohen Wert dieses Bereichs.

Control (Kontrolle)

Diese Komponente spricht dafür, dass mentale starke Menschen Dinge für kontrollierbar halten, was wiederum für ein hohes Selbstwertgefühl sowie Selbstbewusstsein spricht.

Eine mental starke Person lässt sich von Emotionen nicht auf der Ruhe bringen und bleibt dank der positiven Herangehensweise fokussiert und macht einfach weiter.

Commitment (Engagement)

Diese Komponente beschreibt das Ausmaß der Bereitschaft sich Ziele zu setzen und diese auch zu erreichen.

Mentale starke Menschen sind dementsprechend zielorientierter.

Challange (Herausforderung)

Menschen mit einem hohen Wert dieser Komponenten stellen sich Herausforderungen.

Sie sehen Herausforderungen, Veränderungen aber auch Risiken als Chance und nicht als Bedrohung.

Solche Menschen lieben Innovation, Kreativität, erkunden gerne neue Orte und lernen auch gerne neue Menschen kennen.

Routine ist eher nichts für solche Menschen. Den Ausbruch aus dem Hamsterrad kann man auch als einen solchen Teil sehen.

MENTALE STÄRKE das 4 c modell zur messung

Das 4C Modell zur Messung und Definition der mentalen Stärke

Die daraus resultierende Definition der mentalen Stärke

Das 4 C Modell definiert die mentale Stärke als eine Kombination aus Resilienz und Selbstvertrauen.

Die Forschung zeigt, dass die 4C’s als solches zwar unabhängig voneinander sind, aber durch das Konzept der mentalen Stärke aufeinander aufbauen.

Ein Coaching Erlebnis hilft Ihnen dabei Ihre mentale Stärke zu trainieren.

Kontaktieren Sie uns einfach und gemeinsam finden wir das passende Retreat für Sie.

+49 221 9865 80 41 | team@coachingtrip.de

Wir würden uns über Ihre Meinung freuen

Schreiben Sie einen Kommentar

CoachingTrip.de
Logo
Shopping cart